Lieferketten: Haftungsrisiken und Compliance-Pflichten für Geschäftsführer und Vorstände in und nach der Coronakrise – Neue Ausgabe des „EEP-Podcasts“ gibt wertvolle Tipps für die Praxis

Wenn bei Unternehmen Verzögerungen oder gar Unterbrechungen in den Lieferketten auftauchen, kann das schnell zum persönlichen Problem für den Geschäftsführer oder Vorstand werden, wenn er nicht sofort richtig darauf reagiert. Es steht viel auf dem Spiel: „Er kann mit seinem ganz persönlichen Vermögen in Anspruch genommen werden und Haus und Hof verlieren“, warnt Dr. Jan Reese, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, in der aktuellen Ausgabe des „EEP-Podcasts“. Was Unternehmer tun können, um sich abzusichern, damit es so weit nicht kommt, erklärt der Wirtschaftsanwalt von EEP in der neuesten Folge des Podcasts, die gerade erschienen ist.

Gefährlich kann es zum Beispiel werden, wenn ein Geschäftsführer aufgrund langjähriger Verbundenheit mit einem Geschäftspartner wegen Lieferproblemen einen Vergleich aushandelt, der gravierende Nachteile für das eigene Unternehmen mit sich bringt. Was vielleicht gut gemeint ist, kann dem Geschäftsführer rechtlich auf die Füße fallen, denn die Geschäftsführer-/ Vorstandshaftung nach § 43 GmbHG bzw. § 93 AktG schreibt vor, dass bei unternehmerischen Entscheidungen stets die Vermögensinteressen des Unternehmens zu wahren sind. Gerade jetzt in der Krise werden Gesellschafter natürlich besonders genau hinschauen – und dann kann es für einen Geschäftsführer schnell unangenehm werden.

Welche Wege und Möglichkeiten gibt es, sich als Geschäftsführer oder Vorstand gegen Haftungsrisiken abzusichern, die aus Problemen in den Lieferketten entstehen können? Welche Optionen gibt es bei Bestandsverträgen? Wie ist mit Neuverträgen umzugehen? Und was gilt es darüber hinaus zu beachten? Antworten gibt Dr. Jan Reese (EEP) in der neuesten Ausgabe des „EEP-Podcasts“.

 

Der Podcast ist über den EEP-Blog, die EEP-App (Apple App-Store, Google Play Store), die EEP-Website und in vielen Podcast-Portalen (z.B. Spotify, Apple iTunes) verfügbar. Ob bei Dienstreisen im Auto, zuhause im Home-Office oder beim Joggen: Nutzen Sie unser neuestes Informationsangebot individuell, zu jeder Zeit und an jedem Ort. Für vertiefende Fragen und eine individuelle Beratung zu den Themen steht Ihnen das EEP-Team gern zur Verfügung.

Der “EEP-Podcast” ist eine Co-Produktion der Kanzlei EHLER ERMER & PARTNER und der Kommunikationsagentur my:uniquate GmbH.

Hinweis: Wenn Sie den Podcast aus der “EEP-App” heraus öffnen möchten, wählen Sie bitte in der App den Menüpunkt “Podcast” aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.