Zu Gast in Russland: EEP bei Advoselect-Herbsttagung in Moskau

Die Beziehungen zwischen der EU und Russland sind im Moment nicht einfach, doch davon war auf der Herbsttagung des europaweiten Netzwerks Advoselect in Moskau nichts zu spüren.

Im Gegenteil: Die zahlreichen teilnehmenden Wirtschaftsanwälte aus ganz Europa und der gastgebenden russischen Kanzlei Balashova Legal Consultants waren sich einig, dass eine gute Vernetzung und grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Wirtschaftsanwälten in Europa und Russland heute wichtiger denn je ist. „Gerade in schwierigen Zeiten brauchen Unternehmer eine kompetente und verlässliche Rechtsberatung für ihre Geschäftstätigkeiten im In- und Ausland“, sagt Dr. Kay Hässler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeits- und Insolvenzrecht, der für EEP an der Netzwerktagung in Moskau teilnahm. „Dabei spielt Russland derzeit eine besondere Rolle.“

Die Wirtschaftskanzlei Balashova Legal Consultants, die das Treffen in Moskau ausrichtete, ist seit 2014 Mitglied bei Advoselect. Sie bietet umfassende Beratung in den Bereichen Gesellschafts-, Arbeits- und Migrationsrecht in Deutsch, Englisch und Russisch an, kooperiert unter anderem mit der Deutschen Botschaft in Moskau und verfügt über langjährige Erfahrung in den unterschiedlichsten Branchen.

Zur Herbsttagung organisierte die Kanzlei nicht nur das komplette Begleitprogramm inklusive eines Besuchs eines Gerichts und der juristischen Fakultät der renommierten Lomonossow-Universität sowie der Staatlichen Moskauer Universität, sondern informierte auch in Vorträgen über die Besonderheiten des russischen Wirtschaftsrechts. Dabei standen vor allem Gesellschaftsformen, beispielsweise die russische GmbH, sowie der Datenschutz im Arbeitsrecht und das Insolvenzrecht in der russischen Föderation im Mittelpunkt. Weitere Themen waren unter anderem das neue Bauvertragsrecht, Fragen der Vollstreckung von Urteilen aus EU-Staaten in Staaten außerhalb der EU und vielfältige Ansätze, wie die internationale Vernetzung der Advoselect-Wirtschaftskanzleien weiter vertieft werden kann.

Auf der Herbsttagung stellte sich auch ein künftiges neues Mitglied der Advoselect-Familie vor: Die international renommierte Kanzlei plmj aus Portugal. Es handelt sich dabei um die größte Rechtsanwaltskanzlei des Landes, die unter anderem einen „german desk“ mit sieben deutschsprachigen Rechtsanwälten unterhält und Mandanten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz betreut. „Mit ihren deutschsprachigen Spezialisten für verschiedene Bereiche des Wirtschaftsrechts ist Kanzlei in Portugal – einem Land, das bisher nicht bei Advoselect vertreten ist – ein perfekter neuer Partner für uns“, so Advoselect-Vorstand Viktoria Maruschka.

Mehr als 50 Anwälte aus Mitgliedskanzleien in ganz Europa nutzten die mehrtägige Herbsttagung in Moskau, um sich über aktuelle internationale Rechtsthemen zu informieren und in persönlichen Gesprächen mit Kollegen aus dem In- und Ausland Kontakte zu intensivieren. Von diesem permanenten Wissens- und Erfahrungsaustausch profitieren letztlich nicht nur die Kanzleien, sondern vor allem ihre Mandanten vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.