Premiere: Der neue “EEP-Podcast” ist online – Top-Thema: Sofortmaßnahmen in der Corona-Krise

Die “Corona-Krise” hat uns weiter fest im Griff. Inzwischen ist das milliardenschwere Hilfspaket für die Wirtschaft auch vom Bundesrat verabschiedet worden, doch viele Unternehmer sind nach wie vor verunsichert: Wie wähle ich aus der Vielzahl an Möglichkeiten, die der Staat anbietet, die richtigen aus? Welche Verpflichtungen gehe ich damit ein? Wann fließt das Geld? Und worauf sollte ich als Unternehmer besonders achten – mit Blick auf Liquidität,  Arbeitnehmer, langfristige Verträge und steuerliche Aspekte? Im neuen “EEP-Podcast” geben wir Unternehmern einen Fahrplan an die Hand, wie sie jetzt richtig reagieren.

Dr. Jan Reese, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht bei EEP, und Dr. Lars Jensen-Nissen, Diplom-Volkswirt und Steuerberater bei EEP, erklären in Folge 1 des “EEP-Podcast”, welche Sofortmaßnahmen Unternehmer jetzt unbedingt in Angriff nehmen sollten, wo Fallstricke lauern und welche Aspekte man als Unternehmer vorausschauend mit Blick auf die Zeit nach der Krise schon jetzt vordenken sollte.

Der Podcast ist über den EEP-Blog, die EEP-App, die EEP-Website und in Kürze auch in vielen Podcast-Portalen (z.B. Spotify, iTunes) verfügbar.  Nutzen Sie unser neuestes Informationsangebot, zum Beispiel bei Dienstreisen im Auto oder zuhause im Home-Office, sprechen Sie uns jederzeit gern an, wenn Sie individuelle Fragen haben, und das Wichtigste: Bleiben Sie und Ihre Mitarbeiter gesund.

Der “EEP-Podcast” ist eine Co-Produktion der Kanzlei EHLER ERMER & PARTNER und der Kommunikationsagentur my:uniquate GmbH.

 

Hinweis: Wenn Sie den Podcast aus der “EEP-App” heraus öffnen möchten, wählen Sie bitte in der App den Menüpunkt “Podcast” aus.

Die Antworten zu häufig gestellten Fragen des Soforthilfeprogrammes Schleswig-Holstein mit der finanziellen Unterstützung des Bundes erhalten Sie HIER.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.