Wie geht es weiter mit dem Mindestlohn?

Eine Frage, die sowohl viele Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer beschäftigt: Wie wird sich der Mindestlohn in nächster Zeit weiter entwickeln? Nicht zuletzt für die mittel- bis langfristige Personal- und Preispolitik in den Unternehmen ist die Entwicklung von großer Bedeutung. Wir geben einen Ausblick.

In Kürze wird eine Entscheidung zur weiteren Erhöhung des Mindestlohns anstehen. Das sehen die Grundsätze für die Mindestlohnkommission vor, die aus Gewerkschafts- und Arbeitnehmervertretern besteht. Der bereits einmal von 8,50 Euro (Basis 2015) im Jahr 2017 auf 8,84 Euro gestiegene Mindestlohn wird für die Zeit ab dem 1. Januar 2019 angepasst werden. Eine Entscheidung dazu muss bis Ende Juni getroffen werden.

Wie wird die Höhe festgelegt?

Voraussichtlich wird der Mindestlohn zum 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro steigen. Bei der Entscheidung orientiert sich die Kommission an Zahlen des Statistischen Bundesamtes zur Erhöhung der durchschnittlichen Tariflöhne. Da die hierfür relevanten Zahlen bereits vorliegen, bleibt der Kommission wenig eigener Entscheidungsspielraum. Insbesondere Branchen, die in großem Maße mit „Mindestlöhnern“ arbeiten, tun daher gut daran, ihre Personal- und Preispolitik rechtzeitig auf diese Entwicklung einzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.